Am 05.12.2016 startet die nächste Einreichungsrunde für LEADER-Fördervorhaben, die ab April / Mai 2017 im Elbe-Röder-Dreieck umgesetzt werden sollen. Für die Einreichungsrunde stehen Fördermittel in Höhe von insgesamt 1,01 Mio. Euro zur Verfügung. Das Budget ist auf sechs Vorhabenaufrufe verteilt. Die Förderanträge zu den Aufrufen können bis zum 13.03.2017 beim Regionalmanagement eingereicht werden.

Antragsteller können je nach Vorhaben einen nicht zurückzuzahlenden Zuschuss in Höhe von 30 bis 85 Prozent erhalten. Anträge können beispielsweise gestellt werden:

Für Private:

  • Um- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz zum Wohnen
  • Vorhaben zum Barriereabbau in bestehendem, eigengenutztem Wohnraum

Für gewerbliche Unternehmen der Grundversorgung und Handwerksbetriebe:

  • Gebäudesanierung und Umnutzung
  • Modernisierung und Erweiterung von Beherbergungsbetrieben

Für Vereine:

  • Modernisierung von Vereinsanlagen und Kultureinrichtungen
  • Durchführung von Veranstaltungen (Workshops, Seminare, Infoveranstaltungen)
  • Erhalt des ländlichen Kulturerbes.

Außerdem stehen 110.000 Euro für Fördervorhaben im Bereich Fischereiwirtschaft bereit.

Die Entscheidung zur Förderwürdigkeit der eingereichten Vorhaben wird vom Koordinierungskreis Elbe-Röder-Dreieck anhand von Vorhabenauswahlkriterien getroffen. Die entsprechende Koordinierungskreissitzung findet am 06.04.2017 statt.

Die vollständigen Vorhabenaufrufe finden Sie unter www.elbe-roeder.de/foerderung. Für Rückfragen und Beratungen stehen Ihnen Frau Schober und Frau Vetter vom Regionalmanagement Elbe-Röder-Dreieck unter Tel.: 035265/51270 oder Mail: rm@elbe-roeder.de zur Verfügung.