Pressemitteilung

Arbeiter-Samariter-Bund eröffnet in Gröditz Tafel für Bedürftige

Voraussichtlich im Oktober 2005 eröffnet der Arbeiter-Samariter-Bund eine Tafel für
bedürftige Gröditzer in der Fröbelstraße 18 a, dem ehemaligen Reparaturstützpunkt der Wohnungsgenossenschaft Gröditz eG.
»Helfen ist unsere Aufgabe«, begründet die Geschäftsführerin des ASB Christa Korzonek diesen Schritt und fügt hinzu: »Als am 1. April 2004 die Gröditzer Tafel schloss, hat das viele Bedürftige hart getroffen.
Die Stadt wandte sich damals auch an uns mit der Bitte, Möglichkeiten für die Wiedereinrichtung einer Tafel zu prüfen.
Für uns stand außer Frage, dass wir das aus unserer sozialen Verantwortung gegenüber in Not geratenen Menschen heraus tun.«