Pressemitteilung

Den neuen Lehrlingen viel Erfolg

Auch in diesem Jahr bietet die Schmiedewerke Gröditz GmbH zehn neuen
Lehrlingen beste Chancen für einen guten Start in ihr künftiges Berufsleben.
Am 23. August begann für vier künftige Verfahrensmechaniker, für zwei
Gießereimechaniker, für zwei Zerspanungsmechaniker und für zwei Industriemechaniker
der Ernst der dreieinhalbjährigen Berufsausbildung in diesem renommierten Unternehmen.
Damit befinden sich derzeit 46 Auszubildende im größten Betrieb der Gröditzer Region.
Besonderes Augenmerk wird zunächst auf eine fundierte Grundausbildung, die ein
Ausbildungsverbund im Qualifizierungszentrum Riesa gewärleistet, gerichtet.
Neben der betriebsnahen Ausbildung in den Schmiedewerken werden Zusatzqualifikationen
im Logistik-, Schweißer- und allgemeinen Metallbereich angeboten.
Einen ersten Eindruck von einem ihrer künftigen Ausbildungsplätze vermittelte
im Ringwalzwerk Betriebsleiter Dr. Gernot Pietschmann den künftigen
Verfahrensmechanikern Nico Ander aus Wildenhain und Kilian Haak aus Gröditz.
Ansprechpartner in allen Fragen der Lehrlingsausbildung ist für alle Azubis
Personalreferent Andreas Donat (v.l.n.r.).

(Aus Gröditzer Stadtzeitung Nr. 09/2004)

 

 


Foto Lehrlinge.JPG