Pressemitteilung

Haltung zur SSH Gewissensfrage?

Die Bürgerfragestunde der Januar-Ratssitzung nutzte der Freundeskreis zum Erhalt der Sport-und Schwimmhalle (SSH), um auf sein Anliegen aufmerksam zu machen. Tenor der Statements war, dass man wenig Verständnis für den Neubau des Vereinshauses - etwa gar ein »Prestigeobjekt«? - hat, wo gleichzeitig die Zukunft der bestehenden SSH zumindest über 2008 hinaus nicht gesichert ist. Gefragt wurde, ob es die Stadträte mit ihrem Gewissen vereinbaren können, den Neubau zu bezuschussen, ohne die Schwimmhalle zu unterstützen.
Des Weiteren interessierte sie, welche Gedanken Stadtrat und Verwaltung zur mittel- und längerfristigen Sicherung der Sport- und Schwimmhalle haben.
Sprecher mehrerer Fraktionen und der Bürgermeister kündigten an, gern die Einladung anzunehmen und sich in der nächsten Vorstandssitzung des Freundeskreises zu erklären.

(Aus: »Gröditzer Stadtzeitung« Nr. 02/2006)