Nachlese zur Dorfradtour am 23. Oktober 2016

Im Rahmen der Erarbeitung des Dorfentwicklungskonzeptes für die Ortsteile Nauwalde, Spansberg, Nieska und Schweinfurth führte der Arbeitskreis Dorfentwicklung zusammen mit interessierten Einwohnern eine Dorfradtour durch. Ca. 25 Teilnehmer fanden sich am Sonntagmorgen, 23. Oktober 2016, am Treffpunkt in Nauwalde ein. Unter Leitung von Martina Kasparetz-Kuhlmann und Uwe Kuhlmann vom beauftragten Architekturbüro wurde die Route Nauwalde - Spansberg - Nieska - Schweinfurth - Nauwalde - Gröditz auf möglichst fahrradgeeigneten Wegen abgefahren. Zwischenstationen waren unter anderem der Bauernladen (empfehlenswerte regionale Produkte) und die Gaststätte „Wilder Bär" in Spansberg, der Aussichtsturm in der Gohrischheide, der Gasthof Nieska, die ehemalige Waage in Schweinfurth und die vorhandenen Spielplätze in den Ortsteilen.

Teil weise konnten wir gute Radwanderwege bzw. solche Wege nutzen, die durch die Ländliche Neuordnung gebaut worden waren, zum Teil gab es aber überhaupt keinen Radweg (wie an der Staatsstraße Richtung Nieska), und manche Wege waren in einem erbarmungswürdigen Zustand. Ein Teil davon liegt im Land Brandenburg.

Frau Kasparetz-Kuhlmann gab uns interessante Erläuterungen zu den Spielplätzen und zu vielen baulichen Details in den Ortsteilen. An allen Haltepunkten diskutierten die Teilnehmer ausgiebig zu den verbesserungswürdigen Stellen in den Ortsteilen. Auch Rick Schumann (10 Jahre), Vertreter der jüngsten Generation, beteiligte sich daran.

Die letzte Etappe der Tour ging von Schweinfurth aus zurück nach Nauwalde und von dort für die Gröditzer nach Gröditz.

Alles in allem war die Tour ein schönes Erlebnis und hatte für manchen einen Aha-Effekt. Vieles, was an diesem Tag angesehen und besprochen wurde, wird Eingang in das Dorfentwicklungskonzept finden. Der Arbeitskreis wird seine 3. Sitzung am

24. November 2016 durchführen, bevor Im Januar das Konzept in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt wird.

Fotos: Kasparetz-Kuhlmann GmbH