Pressemitteilung

Ausschreibung

Die Stadtverwaltung Gröditz stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei gemeindliche Vollzugsbedienstete (w./m.) ein. Die Stellen sind zunächst auf ein Jahr befristet und in Teilzeit (je 20 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Tätigkeit des gemeindlichen Vollzugsdienstes ist auf die Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Gröditz gerichtet und beinhaltet u. a. folgende Schwerpunktaufgaben:

  • Durchführung von Ermittlungs-, Kontroll- und Vollzugsmaßnahmen im Außendienst,
  • Überwachung der Einhaltung und Vollzug kommunaler Satzungen (z. B. Polizeiverordnung,
  • Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung, Baumschutzsatzung),
  • Anordnung von Maßnahmen im Rahmen der Gefahrenabwehr,
  • Vollzug der Vorschriften zu Sondernutzungen öffentlicher Straßen,
  • Überwachung des ruhenden Verkehrs,
  • Vollzug der Vorschriften zur Beseitigung von Abfällen.

Bewerbervoraussetzung ist ein Realschulabschluss und die gesundheitliche Eignung für den Einsatz im Außendienst.
Die Bewerber müssen bereit sein, sich kurzfristig dass für ihre Tätigkeit erforderliche Fachwissen anzueignen. Erwartet wird eine hohe Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen und ein bürgerfreundliches Auftreten.
Die Arbeitszeit der gemeindlichen Vollzugsdiensteten richtet sich nach den Erfordernissen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und schließt grundsätzlich Einsätze an Wochenenden und nach 18.00 Uhr ein.

Die Vergütung richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst TVöD.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 29. Februar 2008 an die

                                                    Stadtverwaltung Gröditz
                                                    Hauptamt
                                                    Reppiser Straße 10
                                                    01609 Gröditz


Bölke
Bürgermeister