Pressemitteilung

In Linkenheim-Hochstetten gibt’s jetzt einen »Gröditzweg«
40-jährige Partnerschaft mit Jarny und Verbundenheit zu unserer Stadt festlich begangen


Am 29. Mai 1966 unterzeichneten der damalige Bürgermeister von Linkenheim, Eugen Nees und sein Amtskollege aus Jarny, Gilbert Schwartz, eine Partnerschaftsurkunde. Sie begründeten damit - wie zwischen zahlreichen anderen deutschen und französischen Kommunen - eine exemplarische Beziehung zwischen Menschen der beiden Nationen im Dienste der Völkerverständigung.
Nach nun 40 Jahren hat sich manches verändert. Deutschland ist größer geworden, als dritte Partnerstadt ist 1990 Gröditz hinzugekommen; der Europa-Gedanke hat sich gefestigt.
Die Partnerstädte Jarny und Linkenheim-Hochstetten haben dieses Jubiläum im Zeichen ihrer Verbundenheit festlich  begangen.
Am Wochenende vom 13./14. Mai 2006 folgten auch Bürgermeister Andreas Bölke an der Spitze einer Delegation der Stadt Gröditz mit Mitgliedern des Partnerschaftskomitees, einem Stadtrat und Gästen aus befreundeten Vereinen der Einladung nach Linkenheim-Hochstetten.
Nach einem herzlichen Empfang nahmen alle Gröditzer an dem großen Festakt im Bürgerhaus in Linkenheim-Hochstetten teil. Die Festvorträge zur Geschichte der Partnerschaft und auch die Grußworte der Bürgermeister und Vorsitzenden der jeweiligen Partnerschaftskomitees verdeutlichten die Bedeutung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den drei Partnerstädten, zeigten aber auch die große Verantwortung und die Bitte, in den Anstrengungen nicht nachzulassen, den Gedanken der Freundschaft weiter zu pflegen und zu  vertiefen.
Einen besonderen Höhepunkt erlebten alle Anwesenden am Sonntagvormittag. Unter großer Beteiligung von Bürgern und allen Vertretern der Partnerstädte wurden im Baugebiet »Langer Berg« die Straßen »Jarnyweg«, »Gröditzweg« und »Europaring« eingeweiht. Dabei pflanzten die Bürgermeister der drei Partnerstädte und die Vorsitzenden der Partnerschaftskomitees als Symbol der wachsenden und gedeihenden Freundschaft drei Bäume an der jeweiligen neu eingeweihten Straße.
Unseren Gastgebern gebührt  ein riesiges Dankeschön für die Herzlichkeit und Gastfreundschaft an diesem Wochenende.
 Ina Arndt, 
 Partnerschaftskomitee
(Aus: Gröditzer Stadtzeitung Nr. 06/2006)


 


Linkenheim.jpg