Pressemitteilung

Radwegebau am Reppiser Weg beginnt

 

Im März wurden am Reppiser Weg Pappeln gefällt. Grund ist die geplante Erneuerung von Verrohrungen unterhalb des Weges und die Befestigung des rund 700 m langen Weges beginnend von der Nauwalder Straßen in Reppis bis zum Anschluss an den Waldweg.

Da an der Nauwalder Straße in Reppis kein straßenbegleitender Radweg vorhanden ist, stellt der Reppiser Weg die kürzeste Radwegverbindung dar, um über den Radweg hinter dem Sportzentrum nach Nauwalde zu gelangen. Er ist ein im Radverkehrskonzept des Altkreises Riesa-Großenhain ausgewiesener Radverkehrsweg und stellt aus Gründen der Verkehrssicherheit die sicherste Alternative für Radfahrer zwischen Reppis und dem Sportzentrum dar. Die Maßnahme wird durch den Freistaat Sachsen zu 75 % finanziell unterstützt.  Ausgleichspflanzungen erfolgen im Zuge der Realisierung der Maßnahme. Baubeginn ist Anfang April.

 

Kerstin Köhler

Amtsleiterin

Finanz- und Bauwesen